Oldtimertrecker Historische Landmaschinen im Wandel

Je mehr Gewicht auf dem angetriebenen Rad liegt, desto besser ist die Traktion

valmet

Zug­ oder Schubkraft

Anfang der 1970er entwarfen die finnischen Verteidigungskräfte diesen Prototypen eines Allrad-Traktors, indem sie zwei Valmet 500 kombinierten.

In unebenem Gelände, wenn das Gewicht auf den einzelnen Räder variiren kann, sind Allrad-Traktoren deutlich effektiver. Diese Situationen treten besonders im Forst oder bei militärischen Einsätzen auf, wenn die Traktoren durch wenig oder unvertrautes Gelände gefahren werden. Auch im Vergleich zu steifen und lauten Kettenfahrzeugen ist ein Allrad-Antrieb hier deutlich im Vorteil.
Auf Grund des geringen Angebots an kleinen Allrad-Traktoren in den frühen 1970ern begannen viele Werkstätten, Traktoren auf  Vierradantrieb umzurüsten. Die wohl bekanntesten Umbauten waren die von County und Doe aus Großbritannien. Die Tüftler kauften neue Traktoren aus den Werken und rüsteten diese auf Allrad um. Bei der mittels eines zentralen Gelenkes verbunden.
Die Finnischen Streitkräfte hatten in den frühen 1970ern eine ähnliche Variante ausprobiert, in dem zwei Valmet 500 Traktoren mit einander verbunden wurden. Die Idee dahinter war, die Geländegängigkeit Dank Vierradantrieb zu verbessern und durch die Nutzung von zwei Dreizylinder-Motoren die Leistung zu erhöhen. Insgesamt wurden drei dieser Modelle gebaut. Der vordere Traktor behielt beide Achsen wie ein Standardtraktor, der hintere wurde mittels Gelenk an den ersten angebaut, nachdem seine Vorderachse abgebaut wurde. Gefahren wurde diese Konstruktion mit zwei Fahrern: je nach dem wie die beiden zusammenarbeiten konnten, schob der hintere Traktor den vorderen oder bremste ihn. der hintere Traktor wurde über das Knickgelenk gesteuert, der vordere nutze ganz normal seine Vorderachse. Gas und Gänge wurden ebenfalls von den jeweiligen Fahrern gesteuert.
Man kann sich sicher vorstellen, wie es war einen solchen “Doppel-Traktor” zu fahren und wie die beiden Fahrer miteinander kommunizieren mussten. Man kann es auch gut mit dem Abschleppen eines Traktors durch einen zweiten vergleichen. Hätten die Traktorenhersteller nicht angefangen, Vierradantriebe zu entwickeln, wäre dieses Konzept wahrscheinlich weiterverfolgt worden. Zum Glück hat Valmet Ende der 1970er einen zuverlässigen Allradantrieb vorgestellt.

Quellen:
Text Timo Teinilä
Fotos www.valtra.de

 

Teilen Sie diesen Artikel mit anderen!

Schreibe einen Kommentar