Oldtimertrecker Historische Landmaschinen im Wandel

Valmet 33 – Einzigartig in Deutschland

Valmet 33Die ländliche Gemeinde Höchstädt im Fichtelgebirge ist christlich, gastlich und historisch.
Historisch sind in diesem Ort auch die Traktoren von Herrn Wolfgang Rädel. In seinem Besitz befinden sich immerhin drei seltene Stücke, die er pflegt. Einen Fendt Dieselroß (Verdampfer) und ein Zettelmeier Z1. Eigentlich sollten es auch nicht mehr als diese beiden geben als er im Jahr 2006 ein Angebot zum Kauf eines Valmet 33 bekam. Zunächst lehnte er den Kauf des Valmet ab, denn die beiden Oldtimertrecker in seinem Besitz sind schon etwas besonderes. Doch der Verkäufer ließ nicht locker und konnte dann am Ende damit überzeugen, daß der Valmet 33 mit großer Wahrscheinlichkeit der einzige in Deutschland ist.

Zu einem Oldtimer-Einzelstück in Deutschland kann man nicht nein sagen. So entschied sich Wolfgang Rädel mit dem LKW eines Freundes zum Standort des Valmet in das Algäu zu fahren.
Als er den Valmet 33 jedoch beim ersten Begutachten sah, war er sehr erstaunt, denn auf den Bilder die er vom Verkäufer bekommen hatte machte der Trecker einen besseren Eindruck.

Hatte sich der lange Weg etwa nicht gelohnt? War er vergebens gefahren? Doch mit einem leeren LKW wollte er auch nicht zurück fahren und so gab er sich einen Ruck.
Denn nun wollte er das weitere Schicksal des Valmet 33 in seine Hände nehmen. Mit der Gewissheit, daß auf genau diese beiden Hände viel Arbeit wartet ließ er den Valmet 33 auf den LKW laden.

Valmet 33In seiner eigenen Werkstatt nahm er den Trecker noch einmal genauer unter die Lupe.
Nach einer gründlichen Reinigung wurden die nachträglichen Verbastlungen abgebaut. Die Schäden und fehlenden Teile wurden ermittelt.

Valmet 33Noch unrestauriert kontrollierte er Öl und Diesel und startete den Motor zum ersten Probelauf. Schon nach kurzer Zeit sprang der Motor an und lief zunächst ganz gut. Das Getriebe wurde überprüft. Alle Gänge ließen sich schalten, wenn auch die Schaltung etwas gewöhnungsbedürftig ist.

Valmet 33Eigentlich wollte Wolfgang Rädel nur die notwendigsten Reparaturen machen, denn der Valmet 33 sollte nur gelegentlich auf Schleppertreffen mitgenommen werden. Ansonsten würde er nur stehen.
Optisch sollte der Trecker schön hergerichtet werden. Entrosten, Schweißarbeiten an dem Gehäuse der Hinterachse und dem Kotflügel. Für mehr Sicherheit bekam der Trecker neue Bremsbeläge. Hinterreifen ersetzen mit guten Gebrauchten und die Vorderreifen neu. Die Heckhydraulik bekam neue Gelenke und Bolzen. Zur Fahrtüchtigkeit würde der Wechsel aller Öle und Filter reichen.

Valmet 33Im neuen Glanz stand der Valmet 33 nun da und sollte bei einer erste Ausfahrt seine Zuverlässigkeit zeigen.

Doch nach einigen Kilometern löste sich die Antriebswelle der Hydraulikpumpe und schlug ein Loch in den Kühler. Der Verlust von Kühlerwasser beendet die erste Tour unvermittelt. Eine bessere Befestigung der Pumpenwelle wurde gebaut und der Kühler musste ausgebaut zur Reparatur gebracht werden.
Dann war es soweit für einen zweiten Anlauf einer weiteren Ausfahrt. Diese verlief nun immerhin ohne einen kompletten Ausfall, jedoch stellte man bei einer längeren Bergauffahrt fest, daß in der Steigung der Kraftstoff in den Tank zurück läuft und die Kraftstoffpumpe Luft anzieht. Ein Problem das man in Zukunft mit einem volleren Tank aus der Welt schaffen kann.

Valmet 33Weil beim Kauf des Valmet 33 keine Fahrzeugpapiere dabei waren, fehlt nun noch die Komplettabnahmen durch dem TÜV. Erst danach kann der Oldtimertrecker zum ersten Mal in Deutschland zugelassen werden.

Auch wenn bei diesem Valmet 33 eine Vollrestauration mit Motor und Getriebeüberholung nicht notwendig war, so ist doch der Zeit und Kostenaufwand nicht zu unterschätzen. Wenn eine Restauration dann länger dauert als wie geplant, stellt sich der ein oder andere, wann immer etwas Unvorhergesehenes dazwischenkommt, die Frage, ob dieser Oldtimertrecker den Aufwand überhaupt wert sei. Am Ende ist es dann doch so, je mehr Probleme man lösen konnte, desto mehr wächst man über sich hinaus.
Viel Geld oder Konsum kann uns nicht lange glücklich machen. Nein, es ist der Augenblick in dem wir etwas richtig Schwieriges meistern und sagen: „Jetzt hab ich es geschafft.“  Obwohl wir, und vielleicht auch andere in unserem Umfeld, immer wieder Zweifel am Erfolg hatten.
Am Ende zählt das Ergebnis und das kann sich auch bei Herrn Wolfgang Rädel mit seinem Valmet 33 sehen lassen. Wir wünschen viel Freude mit dem neuen/alten Trecker…..

Valmet 33Weitere Informationen:
Das Modell 33 ist der erste von Valmet gebaute Trecker mit Dieselmotor.
Der Motor D309 von Sisu hat ein Direkteinspritzung und der Auspuff ist nun nach oben ausgerichtet.
Schon bei diesem Modell ist der Kraftstofftank zwischen der Kupplung und dem Getriebe gebaut.

Technische Daten:
Bauzeit: 1957 bis 1958
Motor: Sisu 309D
Kraftstoffart Diesel
Leistung: 28 kW / 37 PS SAE bei 2000 U/min Nenndrehzahl
Anzahl der Zylinder 3
Bohrung: 100 mm Hub: 114 mm
Hubraum: 2.683 ccm
Kühlsystem: Wasser
Getriebe: 6 Vorwärts- und 2 Rückwärtgänge
Zapfwellendrehzahl: 540 U/min
Hubkraft: 1.200kg
Bereifung: vorne 6-19″ und hinten 12,4-11/28″
Abmaße: Länge 2960 mm – Höhe 1380 mm
Radstand: 1900 mm
Eigengewicht: 1.770 kg
Wendekreis: 5,8 Meter
Herstellerland: Finnland

Valtra Werbefilm

Text: Dirk Stegemann – Bilder: Wolfgang Rädel

Teilen Sie diesen Artikel mit anderen!

5 Kommentare

  1. Ville Toppinen 10. Februar 2013 um 18:46

    Wonderful valmet! It is challenging to restore old tractors, especially in Germany when the parts are not easy to find.

    By the way, Valmet 33 was prepared in 1957-58. Valmet 359 model was next and it was made between 1959 and 1960.

  2. Oldtimertrecker 10. Februar 2013 um 18:52

    Thank you Ville for the note.
    The construction year, we have changed

  3. A.Riechelmann 17. Februar 2013 um 19:34

    Hallo,
    Gratulation zun Valmet 33, sehr schön restauriert.
    Viel Spaß beim Fahren.
    Endlich erreichen auch der Valmet in Deutschland Anerkennung bei der Oldtimerbesitzern, ich hoffe es werden immer mehr.

  4. heikki 1. Juni 2013 um 17:54

    Hallo Sehr feine stück. Ich habe noch unrestauriert Valmet 33D erste von überhaupt mit schassinummer KOE1 auf Deutsch Verschuch1 Ist noch angemeldet mit finnischen nummer. Hergestellt 1956 und model kamm in serien erst 1957. Alles dokumentiert und dabei schriftlich. Ist zu verkaufen Tel: +358407652762 oder +41625346190 heikki@puhti.com Es gibt noch zweite traktor zum restaurieren auch registeriert und noch ein motor da zu.

  5. heikki 1. Juni 2013 um 18:08

    es wird nicht billig, aber ist ja nur einmal zu haben, erste diesel valmet in der welt, dies ist noch sonst nirgenwo am 1.6.2013 zu verkaufen gemeldet. Ich möchte die in guten zuhause, bin zweite besizer in dritte generation. Alles dokumentiert offiziel nd auf papier mit fahrzeugbrief abar aucf historie. ist auch nachziehebar von finnisen „tüv“ Autorekisteterikeskus.
    Heikki

Schreibe einen Kommentar